Beckenbodentraining

Der Beckenboden schließt den Bauchraum nach unten ab. Er ist zusätzlich zur Bauch-und Rückenmuskulatur ein wichtiger Stabilisator der Wirbelsäule. Vor allem Frauen leiden nach Geburten, Unterleibsoperationen oder ohne ersichtliche Ursache an Inkontinenz (unfreiwilligem Harnverlust). Aber auch Männer können von Inkontinenz betroffen sein.

Beim Beckenbodentraining wird der anatomische Aufbau des weiblichen und männlichen Beckenbodens genau erklärt. Das ist eine wichtige Voraussetzung für ein gezieltes Training und richtiges beckenbodenschonendes Verhalten im Alltag. 
Damit das Training jedoch erfolgsversprechend ist, muss der Patient regelmäßig die erlernten Übungen durchführen.

Ziel des Trainings ist es Beckenbodenprobleme ohne Operation zu behandeln.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.